Erzfest: vierter Bergstadtkrimi von Marcus Wächtler (Autor)

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
meerli80
Beiträge: 527
Registriert: Sa 26. Mär 2016, 15:51

Erzfest: vierter Bergstadtkrimi von Marcus Wächtler (Autor)

Beitrag von meerli80 »

Die Millionen fließen wieder

In Arianes Leben ist ein bisschen Ruhe eingekehrt. Doch das soll nicht von langer Dauer sein. Denn es gibt wieder eine sehr großzügige Spende an die Stadt Freiberg. Dieses Mal steht die Brauerei der Stadt im Vordergrund. Aber auch die Gegenseite hat Vorkehrungen getroffen. Ganz so einfach und unbemerkt kann Ariane hier nicht ermitteln. Man kommt ihr sehr schnell auf die Schliche. Und die Typen, die Ariane hier auf den Fersen sind, machen keinen vertrauenswürdigen Eindruck. Zum Glücke hat Ariane alte Freunde, auf die sie sich verlassen kann und es gibt auch neue Leute in Arianes Leben, die es echt gut mit der jungen Frau meinen. Aber verrennt sich Ariane hier vielleicht doch in etwas oder kann sie ein weiteres Menschenleben retten? Und eines ist klar. So einfach macht es ihr ihr Gegenüber nicht. Das könnte der schlimmste Fall für Ariane werden.

Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar eigene Worte zu diesem Buch zu schreiben. Es handelt sich hierbei um den 4. Teil der Bergstadtkrimi Reihe, in dem Ariane mehr oder weniger freiwillig die Ermittlungen aufnimmt. Es kann nicht schaden die anderen Teile zu erkennen. Man kommt aber auch in die Geschichte rein, wenn man die Vorgänger nicht kennt. Die wichtigsten Ereignisse bekommt man hier auch im 4. Teil erzählt. Ariane ist weiterhin sehr sympathisch und einfach darauf aus, endlich in Erfahrung zu bringen, wer der noble Spender ist, wenn man diesen als solchen bezeichnen kann. Doch dieses Mal ist es persönlicher und auch gefährlicher als die Teile zuvor. Langeweile kommt hier auf keinen Fall auf. Die Geschichte ist sehr flüssig und lebendig geschrieben. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!
Antworten