Nancy Taylor Rosenberg, California Angel

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
ohnenamen
Beiträge: 298
Registriert: Do 31. Mär 2016, 12:38

Nancy Taylor Rosenberg, California Angel

Beitrag von ohnenamen »

Das gelesene TB (314 Seiten) ist aus dem Heyne-V. und aus dem Jahr 1998 (ISBN: 3-453-13747-7).

zur Autorin lt. Buch
Nacy Taylor Rosenberg wurde in Dallas, Texas, geboren. Nach einem Studium der Kriminologie war sie als Polizistin für das Dallas Police Department, die New Mexico State Police und das Police Department von Ventura, Kalifornien, tätig. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin in New York.

zum Inhalt lt. Einbandrückseite
Toy Johnson hat ein gesundheitliches Problem. Schon mehrfach kam es bei ihr zu einem Herzstillstand; die Wiederbelebungsmaßnahmen der Ärzte waren jedesmal erfolgreich. Allerdings gehen in der Zeit des Herzstillstands merkwürdige Dinge mit ihr vor. Einmal hat sie beim Erwachen nicht mehr ihren eigenenc Ring am Finger, sondern einen Plastikring, den ihr ein autistischer Junge gab, dem sie im Traum aus seiner Welt der Zurückgezogenheit geholfen hatte, Ein anderes Mal erwacht sie mit Brandblasen an den Händen. Toy versucht, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Da ich das Buch nach der Beschreibung nicht einordnen konnte, stellte ich auch keine Erwartungen. Was richtig war.

Die Tatsachen, die Toy Johnson Wirklichkeit sind, bleiben mysteriös. Die Ärzte können Toy zwar immer wieder retten. Und jedesmal bleiben bei ihr danach Merkmale, Tatsachen und Spuren zurück, die auf wirkliche Ereignisse zurückzuführen sind. Aber die Wirklichkeit zeigt auf, dass Toy dabei sein konnte. Und dann ist es so, dass Toy ins Rampenlicht gerät, da sie mit Brandmerkmalen an sich wieder nach einem Herzstillstand ins Leben zurück kommt. Toy selbst kann das auch nicht sofort erklären. Bei einem Brand in einer Schukle kommen mehrere Menschen ums Leben. Angaben der Zeugen des Brandes weisen darauf hin, dass Toy da war. Aber eigentlich kann das nicht gewesen sein, denn Toy war zu dem Zeitpunkt weit weg. Toy gerät in die Aufmerksamkeit der Polizei und wird als Täterin ausgemacht. Toy selbst kann ihre Wahrnehmungen nicht erklären. Aber sie sieht sich selbst wirklich an den Orten der Vorkommnisse gewesen zu sein. Aber so einfach sind Tatsachen und Wirklichkeit nicht zusammen zu bringen. Es stellt sich die Frage: Wer ist Toy?

Die Handlung beginnt spannend, aber bald fällt die Spannung total ab. Nach ca. der Hälfte habe ich das Buch nicht mehr mit viel Aufmerksamkeit gelesen.

Fazit: Dieses Buch muss man sich nicht antun.
Antworten