Silke Schäfer (Hrsg.): Felimania. Kurzgeschichten, Tipps und Informationen

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
Benutzeravatar
Vandam
Beiträge: 1422
Registriert: Do 22. Sep 2005, 15:40
Kontaktdaten:

Silke Schäfer (Hrsg.): Felimania. Kurzgeschichten, Tipps und Informationen

Beitrag von Vandam »

Bild

Silke Schäfer (Hrsg.): Felimania. Kurzgeschichten, Tipps und Informationen, Norderstedt 2020, BoD Books on Demand, ISBN 978-3-752-64344-2, Softcover, 224 Seiten mit zahlreichen s/w-Illustrationen und Graphiken, Format: 14,8 x 1,3 x 21 cm, Buch: EUR 12,80. Für jedes verkaufte Buch gehen EUR 2,- als Spende an die Katzenhilfe Bocholt e.V.

30 Autor:innen, 40 Geschichten, zahlreiche eigens für dieses Buch angefertigte, professionelle Illustrationen sowie ein Infoteil mit allerhand Wissenswertem rund um die Katz’ – das ist FELIMANIA.

Die Geschichten werden von Kater Raggi moderiert und befassen sich auf sympathisch-humorvolle Weise mit dem Alltag von Katzen und ihren Halter:innen, mal aus Menschensicht, mal aus der Perspektive der Tiere. Es geht beispielsweise um nächtliche Mäusejagden im Haus, um einen technikbegeisterten Kater, der Heim- und Handwerker zur Verzweiflung treibt und um Aufregungen, die einem ins Haus stehen, wenn man sich ehrenamtlich für „Notfelle“ engagiert. Da ist rund um die Uhr für Überraschungen gesorgt.

Abenteuer und Humor
Wir begegnen dem gemütlichen Kater Peter, der beim Tierarzt zur rasenden Wildsau mutiert und Kater Fritz, der seinem Frauchen nicht nur eine Maus als Geschenk mitbringt. Wir treffen eine Katze, die mit dem Taxi chauffiert wird, Kater Tommy, der sich im Baum versteigt und bei aller Aufregung auch noch für ein lustiges Missverständnis sorgt.

Kater Flipper erklärt uns, was eine echte Westerwälder Reitkatze auszeichnet, Hausmeisterkater Archimedes wacht über den Schulhof und wird unversehens zum Menschenretter und Kater Bruno sichert sich gleich zwei Haushalte, die er abwechselnd bewohnt. Frauchen Natascha hat in ihrer Wohnung eine unheimliche Begegnung mit einem frei laufenden Mülleimerdeckel und Josephines Katze gibt ihren Artgenoss:innen hilfreiche Tipps für die artgerechte Menschenhaltung.

Wir erleben, wie aus einem grimmig blickenden Maine-Coon-Prachtskater ein Therapiekater in einem Seniorenheim wird, wie Kater Toulouse bei einer Autorenlesung glänzt und welches Chaos Kater Caris durch seine Vorliebe für „Menschenfutter“ anrichtet. Zeuge einer dramatischen Rettungsaktion werden wir ebenfalls, wobei die Vorgeschichte, die Kater Tarzan überhaupt erst in seine missliche Lage in der Dachrinne geraten ließ, schon wieder witzig ist.

Das alles und noch einiges mehr wird hier sehr gekonnt erzählt. Es gibt auch Katzengedichte und sogar ein speziell für dieses Buch komponierte Katzenlied. Leider kann ich nicht gut genug Noten lesen, um mir vorstellen zu können, wie das klingt. Wer aber interessant.

Infos, Vorlagen, Checklisten
Im „Sachbuch-Teil“ finden wir unter anderem ernsthafte und weniger ernst gemeinte Ratschläge für Neu-Katzenhalter:innen sowie diverse Checklisten für die Urlaubsvorbereitung: Was muss der Catsitter wissen und im Notfall schnell greifbar haben, um richtig reagieren zu können? Ferner gibt es Informationen, Listen und Tabellen, die der Gesundheit und dem Wohlbefinden der Katzen dienen sollen. Damit verhält es sich so wie mit allen Sachbüchern: Wie nützlich man das findet, kommt auf die jeweiligen Vorkenntnisse an. Ich bin ein Tabellenfreak, ich bastle mir meine Formulare mit Begeisterung selber. Andere Leser:innen werden froh sein, wenn sie in diesem Buch für diverse Lebenslagen Kopiervorlagen finden und sich nicht selbst mit der Herstellung einer solchen Datei herumplagen müssen.

In Anhang gibt’s dann Ausmalvorlagen mit Katzenmotiven sowie die Kurzbiographien der beteiligten Autor:innen.

Gute Unterhaltung
Mir haben die Geschichten gefallen, ich fühlte mich gut unterhalten. Ich hätte jeden einzelnen Beitrag liebend gern auf unserer Tiergeschichten-Seite www.tiergeschichten.de präsentiert. Es nicht einer dabei, bei dem ich dachte: hm, na ja ... :-D Die Leute, die an diesem Buch mitgewirkt haben, haben zum großen Teil Schreiberfahrung und das merkt man.

Die Herausgeberin
Silke Schäfer ist gelernte Grafische Zeichnerin und lebt in Duisburg. Als ein beruflicher Wechsel in eine künstlerisch vergleichsweise trockene Sparte nötig war, blieb sie trotzdem (oder gerade deshalb) ihrer Liebe zu Bild und Wort treu. Nach zwei Veröffentlichungen im Themenbereich Fantasy wendet sie sich mit der vorliegenden Anthologie dem Herzensthema Tierschutz zu.

Die Autorinnen und Autoren
Saskia Bannister • Franziska Bauer • Eusebius van den Boom (Uwe Kurz) • Sandra Brock • Nadine Buch • Anke Elsner • Kristin Fieseler • Maxi Forteller • Ruth Funke • Albertine Gaul • Angelika Godau • Margit Günster • Anna-Katharina Höpflinger • Christine Kayser • Natascha Kempers • Josephine König • Angela Kunkel • Gisela Maaß-Weber • Petra Ottkowski • Susanne Reijnen • Sylvia Reinhardt • Brigitta Rudolf • Silke Schäfer • Annerose Scheidig • Renate Schiansky • Sonja Schirdewan • Manuela Semrau • Jochen Stüsser-Simpson • Heike Uebbing • Isabell Ugol
Antworten