Ruby: Sie war in der Hölle, doch sie kam zurück von Dannie Rubio (Autor)

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
meerli80
Beiträge: 499
Registriert: Sa 26. Mär 2016, 15:51

Ruby: Sie war in der Hölle, doch sie kam zurück von Dannie Rubio (Autor)

Beitrag von meerli80 »

Hass oder Liebe für Ruby?

Ruby Bergmann hatte es bisher alles andere als einfach in ihrem Leben. Mit 27 Jahren kann sie endlich sagen, dass sie frei ist. Hofft Ruby zumindest. Nach dem Tod ihres Vaters, dank dem Ruby von klein auf durch die Hölle gegangen ist, sollte eigentlich Ruhe bei der jungen Frau einkehren. Aber das Gegenteil ist der Fall. Ruby kann mit der Vergangenheit nicht abschließen und immer wieder gewinnt die kleine 7-jährige Ruby die Oberhand. Von Alpträumen geplagt kommt auch die erwachsene Ruby nicht zu Ruhe. Nur eines gibt Ruby Zufriedenheit. Rache, Rache an all den Männern da draußen, die ähnliche gewalttätig gegenüber Frauen sind wie es Rubys Vater schon immer gewesen ist. Ruby geht auf die Jagd, nachts mit einem Hoodie und einer Waffe, die sie von ihrer Oma bekommt hat. Ihrer alles geliebten Oma, die Ruby schon immer ein Teufelskind genannt hat. Aber ein Doppelleben ist alles andere als einfach. Und noch komplizierter wird es als Ruby den schnuckeligen Polizisten Nils kennen und vor allem lieben lernt. Wie wird es für Ruby weitergehen?

Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar eigene Worte zu dieser Geschichte zu schreiben. Ein gelungenes Debüt würde ich mal sagen. Kommen wir zu Ruby. Ich denke, dass es hier wirklich nur 2 Möglichkeiten gibt. Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Das muss der Leser persönlich für sich entscheiden. Wenn man bedenkt, was Ruby alles in ihrem Leben durch gemacht hat, dann bekommt man schon einen Kloß im Hals und an der einen oder anderen Stelle vielleicht auch feuchte Augen. Die Geschichte geht unter die Haut und ist für schwache Nerven eher nicht geeignet. Ob es so in der Wirklichkeit passieren könnte? Das würde ich der Phantasie des Lesers überlassen. Für mich ein mehr als gelungenes Debüt, bei dem ich gerne 5 Sterne hinterlasse und ich gestehe, ich liebe Ruby!
Antworten