Michael Robotham, Schweige still

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
ohnenamen
Beiträge: 285
Registriert: Do 31. Mär 2016, 12:38

Michael Robotham, Schweige still

Beitrag von ohnenamen »

Das gelesene Buch (507 Seiten) ist aus dem Goldmann-Verlag und aus dem Jahr 2019 (ISBN: 978-3-442-31505-5).

zum Autor lt. Buch
Michael Robotham wurde 1960 in New South Wales, Australien, geboren. Er war lange als Journalist tätig, bevor er sich ganz der Schriftstellerei widmete. Mit seinen Romanen stürmt er regelmäßig die Bestsellerlisten und wurde bereits mit mehreren Preisen geehrt, uneer anderem mit dem rennomierten Gold Dagger. Michael Robotham lebt mit seiner Familie in Sydney.

zum Inhalt lt. Einbandrückseite
Seine Kindheit birgt ein schweres Trauma, sein Leben hat er dem Kampf gegen das Verbrechen gewidmet: Der Psychologe4 Cyrus Haven berät die Polizei bei der Aufklärung von Gewaltverbrechen. Während er einen brutalen Mordfall untersucht, lernt Cyrus Evie Cormac kennen. Evie, die als Kind aus den Fängen eines Entführers gerettet wurde, ist zu einer hochintelligenten, aber unberechenbaren jungen Frau herangewachsen. Und verfügt über ein untrügliches Gespür dafür, wenn jemand lügt. Als Cyrus`Ermittlungen sich zuspitzen, bringt sie damit nicht nur sich selbst in tödliche Gefahr....

Nach der Beschreibung war ich auf einen spannenden Thriller gespannt. Leider wurden die Erwartungen nicht erfüllt.

Der Psychologe Cyrus Haven ist von Evie Cormac beeindruckt und ist sich aber nicht sicher, ob alles was sie ihm offenbart auch wirklich ist. Es sind eigentlich wenige Informationen, aber diese lassen tief blicken. Aber Cyrus Haven ist an der Aufklärung eines furchtbaren Verbrechens an einer jungen Frau beteiligt. Dieser Mord setzt Cyrus Haven zu, aber er will auch Evie helfen aus ihrer psychischen Situation herauszukommen. Dabei belastet ihn selbst ein Ereignis aus der eigenen Vergangenheit. Dass er Evie helfen kann zweifelt Cyrus Haven im Verlauf eigentlich immer mehr an. Das Verbrechen an der jungen Frau treibt ihn um, er selbst fühlt sich irgendwie betroffen. Und dann kommt Evie in den Vordergrund und alles läuft in einer undurchdringbare Bahn. Cyrus Haven will aber seine ganze Kraft einsetzen und dann im Verlauf wird klar, dass sowohl Evie und auch er unmittelbar in Gefahr geraten.

In einem ganz langsamen Tempo werden diese Geschehnisse erzählt. Was für mich gesehen keine Spannung aufbaute und ich nach ca. 100 Seiten das Buch nicht mehr mit Interesse zu Ende gelesen habe.

Fazit: Für mich gesehen keine Empfehlung für Leser die die Spannung lieben.
Antworten