David Klass: KLIMA

Stellen Sie ein Buch detailliert vor - mit Inhaltsangabe und Ihrem Urteil.
Antworten
subechto
Beiträge: 370
Registriert: Mi 18. Feb 2009, 22:10

David Klass: KLIMA

Beitrag von subechto »

Wer ist Green Man?

Um es gleich zu sagen, KLIMA von David Klass ist ein typisches Buch für den amerikanischen Markt: viel Pathos, Testosteron, Waffen - und Fracking.
Seit Monaten fahndet das FBI erfolglos nach einem Öko-Terroristen. Die Zahl der Todesopfer steigt, doch der Mann, der nur als »Green Man« bekannt ist, entkommt ein ums andere Mal. Jeder Angriff ist strategisch geplant, um ein Ziel zu zerstören, das die Umwelt bedroht.
Die Charaktere sind im Wesentlichen nach typisch amerikanischer Thrillermanier sofort in Gut und Böse zu unterteilen. Zitat: „Und er [Green Man] ist definitiv ein Verbrecher. Das Töten unschuldiger Menschen lässt sich nicht rechtfertigen, ganz egal, welchem Ziel es dient.“
Green Mans Gegenspieler ist Tom Smith, ein junger FBI-Agent. Der Klima-Aktivist ist seinen Verfolgern manchmal weniger als einen halben Schritt voraus. Und wie heißt es im Highlander so schön? Es kann nur einen geben! Wer wird gewinnen, wer wird verlieren und zu welchem Preis?
Auch wenn David Klass in typisch amerikanischem Schreibstil alles Schwarz-Weiß zeichnet, so bringt er von Beginn an prima Spannung, die von den ersten Seiten bis zum Schluss kaum einmal einen Durchhänger hat. Last but not least ist KLIMA auch ein packender Thriller über die Risiken von Fracking.

Fazit: Mainstream für den amerikanischen Markt. Aber auch ein spannender Thriller zum brisanten Thema Fracking.
Antworten