Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
Benutzeravatar
booklooker.de
Site Admin
Beiträge: 577
Registriert: Di 20. Sep 2005, 14:47
Kontaktdaten:

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von booklooker.de »

Hallo,
Könnten denn die gefilterten Artikel nicht mit relativ wenig Programmieraufwand pausiert statt gelöscht werden?
Nein, das ist nicht ohne weiteres möglich und in unseren Augen auch nicht nötig, da unser System in 99,9% aller Fälle korrekt arbeitet.

Schönen Gruß:
Das Team von booklooker.de
bebbi

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von bebbi »

Hallo,

was bringt es einem Anbieter, wenn er so einen Titel umfassend ändert? Dann kann ein potenzieller Käufer den ja höchst durch Zufall finden.

Ich gebe lieber einmal einen Titel zweimal ein, als einmal Ärger mit 'nem komischen RA zu bekommen.
briefmarkenjaeger
Beiträge: 752
Registriert: Sa 16. Jun 2007, 16:01
Wohnort: 51491 Overath

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von briefmarkenjaeger »

bebbi hat geschrieben:was bringt es einem Anbieter, wenn er so einen Titel umfassend ändert?
Damit er ihn vielleicht doch trotz Filter verkaufen kann?
bebbi hat geschrieben:Dann kann ein potenzieller Käufer den ja höchst durch Zufall finden.
Der potenzielle Käufer muss nicht unbedingt nach dem Titel oder der ISBN suchen um fündig zu werden.
bebbi hat geschrieben:Ich gebe lieber einmal einen Titel zweimal ein, als einmal Ärger mit 'nem komischen RA zu bekommen.
Es war ja nur eine Anfrage von mir bezgl. der möglichen Pausierung von derlei Angeboten und du musst doch sicherlich auch zugegeben, dass es dir ebenfalls lieber wäre, dass man sowohl einen Filter hätte, als auch das Angebote zuerst einmal deaktiviert werden, ohne diese sofort zu löschen, damit sie im Falle einer fehlerhaften Erkennung schnell wieder online sind.
Da aber Booklooker der Pausierung in diesem Zusammenhang bereits eine Absage erteilt hat, so bin ich natürlich auch weiterhin dafür den Filter inkl. der möglicherweise fehlerhaften Erkennung weiterhin zu nutzen.
bebbi

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von bebbi »

briefmarkenjaeger hat geschrieben: Es war ja nur eine Anfrage von mir bezgl. der möglichen Pausierung von derlei Angeboten und du musst doch sicherlich auch zugegeben, dass es dir ebenfalls lieber wäre, dass man sowohl einen Filter hätte, als auch das Angebote zuerst einmal deaktiviert werden, ohne diese sofort zu löschen, damit sie im Falle einer fehlerhaften Erkennung schnell wieder online sind.
das stimmt. ja :-)
Mienelie
Beiträge: 13
Registriert: So 30. Jul 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von Mienelie »


Ja,das ist so eine Sache.In diesem Band ,ich las ihn,bevor er ver boten wurde,stehen Dinge drin,die einigen aus der Familie nicht passen.
Ist sehr eng von denen gesehen oder sie haben vor mancher dort stehende Tatsache irgendwie ein schlechtes Gewissen.Ich bin der Meinung,wer nix zu verbergen hat,der sollte es zulassen,sonst ist es sehr engstirnig.
Ja,behalte es,es wird noch an Wert gewinnen.Ich bin eine ehemalige Buchhänderlin und verstehe dieses Verhalten der Familie in keiner Weise.Zu DDR Zeiten wurden sogar Kinderbüchr verboten,das entsprechende Kinderbuch las ich vorher,es ist ausgezeichnet geschrieben,später konnte es wieder erscheinen.
Wenn wir heute Meinungsfreiheit hätten,dann dürften sich Leute,die früher zuden Bürgerrechtler gehörten ,auch dazu stehen,das manches Andere gezeigt wird.Aber von ihnen hört man zu gegenwärtigen Problemen der Menschen überhaupt nix mehr und da fragt man sich nachhinein--!
Ich weiss und denke,um welche Abschnitte es geht,die jemanden nicht so gefallen.
Es ist traurig,das entweder wieder Passagen geschwärzt w erden oder Bücher aus dem öffentlichen Verkehr gezogen werden,weil---
Ich bin kritisch und bleibe kritisch und verfolge vieles noch und eines muß ich sagen.viele gute Verlage gingen nach der Wende den Bach hinunter,die Büche rkamen auf die Müllhalden,wo sind wir gelandet?Da müßte man manchen von den ehemaligen Bürgerrechtler fragen dürfen,ist es das,was sie wollten oder??
Bekomme ich nun auch ein Maulverbot?
Frohe Ostern 2011 allen
Bin mit Leib und Seele Hobbyfotografin und auch bei der FC dabei,liebe meine Bücher,die im Laufe des Lebens ich ansammelte,aber leider von einigen mich aus Platzgründen trennen muß,mag die Natur,radele und schwimme gern.Mag gute Gespräche
buchsurfer
Beiträge: 66
Registriert: Do 5. Jul 2007, 11:56

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von buchsurfer »

Jetzt habe ich also dieses dicke Buch, das ich nicht mehr haben will und jemand hat mir gesagt, ich dürfte es noch nicht mal in den Papiermüll werfen, weil das könnte dort einer wieder rausfischen und ich hätte das Buch dann wieder in den Verkehr gebracht. Sehr lustig
Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3593
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von d_r_m_s »

buchsurfer hat geschrieben:Jetzt habe ich also dieses dicke Buch, das ich nicht mehr haben will und jemand hat mir gesagt, ich dürfte es noch nicht mal in den Papiermüll werfen, weil das könnte dort einer wieder rausfischen und ich hätte das Buch dann wieder in den Verkehr gebracht. Sehr lustig
leider gehöre ich auch zu den Menschen, denen es fast unmöglich ist, ein guterhaltenes Buch zu entsorgen (soweit es sich nicht um absoluten Schund handelt, aber sowas kommt mir eigentlich gar nicht erst ins Haus) ...

aber ich kann mir (mit Schaudern :roll: ) durchaus Methoden vorstellen, die verhindern, dass jemand ein Buch wieder aus dem Altpapier holt ... oder Verschmutzungen, die eine Entsorgung im Altpapier nicht mehr zulassen (nein, nicht sowas :mrgreen: ... bäh ... da reichen 50 ml altes Fritierfett) ... 8)

Ein kluger Mensch sagte einmal:
Jede Sache hat drei Seiten:
  • Eine siehst du,
    eine andere sehe ich,
    und die dritte sehen wir beide nicht.


:wink:
nanoq
Beiträge: 2173
Registriert: So 20. Mai 2007, 12:37

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von nanoq »

buchsurfer hat geschrieben:Jetzt habe ich also dieses dicke Buch, das ich nicht mehr haben will und jemand hat mir gesagt, ich dürfte es noch nicht mal in den Papiermüll werfen
Selbstverständlich darfst du es wegwerfen. Darüber brauchst du dir wirklich keine Gedanken machen.
proeschild@online.de
Beiträge: 1
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 20:06

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von proeschild@online.de »

Hallo,
falls es noch da ist wär ich interessiert - über einen Gedankenaustausch.
Gruß
Micwu
Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Nov 2020, 18:27

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von Micwu »

Ich würde es behalten, könnte irgendwann viel Wert sein. Allerdings ist es mir neu, dass das überhaupt so möglich ist. Schließlich hat man als Käufer bzw. Eigentümer auch Rechte.
Zelma
Beiträge: 4
Registriert: Mi 9. Dez 2020, 18:10
Wohnort: Kreis HN

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von Zelma »

.
Liebe Grüße, Zelma
Antworten