Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
buchsurfer
Beiträge: 66
Registriert: Do 5. Jul 2007, 11:56

Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von buchsurfer »

Ich habe folgendes Buch gebraucht gekauft & wollte es es nach der Lektüre wieder zum Kauf anbieten:

Florian Havemann: Havemann
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1. Auflage 2007
ISBN- 9783518419175. Paperback 1099 Seiten

Das Buch stand kaum im Web, da bekam ich eine Mail, dass gegen mich seitens der Familie Havemann und anderen vorgegangen werde, wenn ich nicht sofort, das Buch aus meinem Angebot nähme. Der Vertrieb dieser 1. Auflage sei gerichtlich untersagt.

Ich recherchierte im Web. Bei Wikipedia steht zum Autor: "Unter dem Titel Havemann verfasste Florian havemann einen 1100 Seiten starken, von ihm so genannten „Tatsachenroman“ über das Leben seines Großvaters, seines Vaters und sein eigenes. Das Werk machte schon vor seiner Veröffentlichung im November 2007 Schlagzeilen, insbesondere, weil Havemann darin Wolf Biermann einen kurz vor seiner Ausbürgerung bestehenden Sexualkontakt zur seinerzeitigen Volksbildungsministerin Margot Honecker, der Ehefrau des Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker, unterstellt. Nachdem ein bisher ungenannter Protagonist des Romans sich verunglimpft sah, gab der Suhrkamp-Verlag eine Unterlassungserklärung ab und rief das Buch am 21. Dezember 2007 aus dem Buchhandel zurück. Im September 2008 ist eine neue, gekürzte Auflage erschienen."

Ich habe das Buch wieder aus meinem Angebot genommen, weil ich keinen Stress haben will. Kennt sich jemand aus? Muss ich das Buch jetzt nach der Lektüre wirklich in den Müll werfen? Darf ich das Buch nicht weiter geben, weiter verkaufen, gar verschenken? Das kann doch wohl nicht wahr sein.
Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von Mary »

Hallo buchsurfer,

ich denke schon, daß Du das Buch nicht weiterverkaufen, -geben oder sonstwas darfst.

Den Havemanns scheint viel daran zu liegen, diese Ausgabe aus dem Verkehr zu ziehen, wenn da so schnell reagiert wird. Das richtig nach mächtig viel und teurem Ärger.

Wegwerfen würde ich es allerdings nicht, ist schließlich doch irgendwie ein Kuriosum. Oder Du schickst es den Havemanns... :wink:

Grüße
Mary
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams
Marcus T. Cicero
Beiträge: 490
Registriert: Di 23. Mär 2010, 23:41

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von Marcus T. Cicero »

Das Ganze erinnert an den ESRA-Fall. Im gleichnamigen Roman von Maxim Biller wurden Persönlichkeitsrechte verletzt. Der Fall ging bis zum BGH und der hat das "Veröffentlichungsverbot" bestätigt. Damit dürfen auch bereits erschienene Exemplare nicht mehr verbreitet werden. Es gibt natürlich immer Leute, die sich nicht an das Verbot halten und vielmehr aus dem "Verbotenem" umso größeres Kapital schlagen wollen:
http://www.amazon.de/gp/offer-listing/3 ... ition=used

Wenn eine Gerichtsentscheidung vorliegt, gemäß derer ein Roman nicht mehr verbreitet werden darf, dann muss derjenige, der gegen das Verbot verstößt, mit entsprechenden rechtlichen Konsequenzen rechnen.

Wie diese konkret aussehen ist wieder eine andere Frage und von der Fallkonstellation abhängig.
Gewarnt wurden Sie ja bereits.
yellowtower

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von yellowtower »

buchsurfer hat geschrieben: Muss ich das Buch jetzt nach der Lektüre wirklich in den Müll werfen?
Grüß Dich,

ich hoffe, das wirst Dir verkneifen. Die Verbreitung ist nun mal untersagt; es gibt in div. Medien-Bereichen mehrere derlei seltsame Dinge, als Du evtl. glaubst.

Der Warnung würde ich Folge leisten - das Buch würde ich aber aufheben.

Gruß, yellow
Marcus T. Cicero
Beiträge: 490
Registriert: Di 23. Mär 2010, 23:41

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von Marcus T. Cicero »

yellowtower hat geschrieben:es gibt in div. Medien-Bereichen mehrere derlei seltsame Dinge,
Es kommt manchmal bei CD-Pressungen vor. Bei Notenmaterial habe ich es auch schon gehört und bei Bildern und Büchern sowieso. Es sind meist Copyrights und/ oder Persönlichkeitsrechte betroffen.

Ein Beispiel von einer Frau, die noch bekannter als Robert Havemann ist :D :

"Merkel verweigerte den Autoren des WDR-Films "Im Auge der Macht – die Bilder der Stasi" die Freigabe eines Fotos von ihr aus den frühen achtziger Jahren. In den Akten über den Regimekritiker Robert Havemann und dessen Frau Katja waren die Rechercheure auf ein Passfoto der jungen Merkel gestoßen. Das Bild fand sich in einer Foto-Sammlung von Personen, die bei der Annäherung an das Havemann-Grundstück in Grünheide bei Berlin erfasst worden waren. Die Filmemacher baten Merkel um Freigabe des Bildes. Ihr Büro jedoch teilte mit, Merkel wolle aus "Gründen des Schutzes ihrer Privatsphäre", aber auch im Hinblick auf die "Gleichbehandlung bei vergleichbaren Anfragen" kein Einverständnis zur Verwendung des Fotos geben."
Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1 ... 89,00.html
yellowtower

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von yellowtower »

Marcus T. Cicero hat geschrieben:
yellowtower hat geschrieben:es gibt in div. Medien-Bereichen mehrere derlei seltsame Dinge,
Es kommt manchmal bei CD-Pressungen vor.
Genau daran dachte ich dabei. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, gab es diesbzgl. mal ein Thema wg. der Rockband "Iron Maiden" ... und auch wg. des seltsamen Rappers (uff ... sehr bekannt ... jedoch Name entfallen, da ich mir solchen Mist nicht gebe) ... genaue Zusammenhänge sind mir momentan nicht mehr vertraut.

Problematisch ist es, wenn man diese Artikel unbedarft einstellt und sich - natürlich - keiner Schuld bewusst ist, da man sie doch auch auf üblichem Wege erworben hat, dann doch nachträglich Probleme entstehen können.

Gruß, yellow
yellowtower

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von yellowtower »

yellowtower hat geschrieben:...und auch wg. des seltsamen Rappers (uff ... sehr bekannt ... jedoch Name entfallen ....
Bushido meinte ich.
Benutzeravatar
booklooker.de
Site Admin
Beiträge: 577
Registriert: Di 20. Sep 2005, 14:47
Kontaktdaten:

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von booklooker.de »

Hallo,

soweit uns bekannt ist, darf auch die Neuauflage von 2008 nicht angeboten/verkauft werden. In unserer internen Löschliste war bisher lediglich die ISBN der Neuauflage (9783518419496) gelistet, so dass solche Angebote automatisch gelöscht wurden. Wir haben nun auch den Titel mit der ISBN 9783518419175 in unsere Löschliste aufgenommen.

In solchen Fällen geht es übrigens meist entweder um Verstöße gegen Copyright oder Persönlichkeitsrechte von im Buch genannten Personen.

Mit freundlichen Grüßen:
Das Team von booklooker.de
Hennig
Beiträge: 231
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 13:45

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von Hennig »

Hallo,
ich will auch zwei Bücher, die ich gekauft habe, wieder zum Verkauf anbieten. Darf ich das nicht ?
Ariane
Benutzeravatar
d_r_m_s
Beiträge: 3593
Registriert: Do 27. Okt 2005, 11:54
Wohnort: Grossraum Karlsruhe

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von d_r_m_s »

Hennig hat geschrieben:Hallo,
ich will auch zwei Bücher, die ich gekauft habe, wieder zum Verkauf anbieten. Darf ich das nicht ?
Ariane
Nein, darfst du nicht. Ist komplett illegal. Alle Booklooker-Benutzer werden demnächst wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung eingesperrt. Im Knast dürfen wir uns dann mit den Buchverkäufern von Hood und Ebay etc. prügeln. :mrgreen:

Aber sag mal, du findest in diesem Forum wirklich keinen sinnvolleren Anlass mehr um zu posten ? :roll:

Ein kluger Mensch sagte einmal:
Jede Sache hat drei Seiten:
  • Eine siehst du,
    eine andere sehe ich,
    und die dritte sehen wir beide nicht.


:wink:
Benutzeravatar
Mary
Beiträge: 1207
Registriert: Di 17. Jan 2006, 19:14

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von Mary »

Hennig hat geschrieben:Hallo,ich will auch zwei Bücher, die ich gekauft habe, wieder zum Verkauf anbieten. Darf ich das nicht ?Ariane
Wie kommst Du darauf?

Laß Dich von d.r.m.s. nicht veraschen!Bild
Genügt es nicht zu sehen, dass ein Garten schön ist, ohne dass man auch noch glauben müsste, dass Feen darin wohnen?- Douglas Adams
Marcus T. Cicero
Beiträge: 490
Registriert: Di 23. Mär 2010, 23:41

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von Marcus T. Cicero »

yellowtower hat geschrieben:gab es diesbzgl. mal ein Thema wg. der Rockband "Iron Maiden"
Stimmt. Ich wusste noch, dass es etwas Bekanntes war: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpoli ... 71,00.html

Die illegalen Downloads im WWW haben eine ganze Branche zerstört, die sich auf illegale Bootlegs spezialsiert hatte. :D

Ohne Recherche ist dabei nicht immer für den Laien erkennbar, ob es sich um einen Bootleg handelt.
Ein Beispiel: Die bekannte Sängerin Tori Amos gab ihr Debüt in der Band "Y Kant Tori Read".
Das Album sieht folgendermaßen aus: http://www.musik-sammler.de/album/5439 und wurde früher im Original bis zu 1000 Dollar gehandelt.

Bei Amazon ist der Bootleg "I Kant Tori Read" eingestellt: http://www.amazon.de/I-Kant-Tori-Read-A ... =1-2-spell
Für einen illegalen Tonträger verlangen die Verkäufer bei Amazon noch ordentlich Geld.

Günstiger wird's bei booklooker bzw. cdlooker:
https://www.booklooker.de/app/detail.ph ... sortOrder=
Witzigerweise schreibt der Booklooker-Verkäufer auch noch dazu, dass es sich um einen Bootleg handelt. :D

Den Fälschern ist nebem dem Lapsus im Namen noch eine weitere Panne passiert: Die EAN Nummer sowie die Nr. an der Seite der CD waren im Original die Nummern der Vinyl-Schallplatte. :D
yellowtower

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von yellowtower »

d_r_m_s hat geschrieben: Im Knast dürfen wir uns dann mit den Buchverkäufern von Hood und Ebay etc. prügeln. :mrgreen:
Ach die Hoodies sind soo klein, die wehren sich nicht; den eBayern traue ich glatt ne Knasthirarchie zu. Ganz oben stehen die Top - Power-Knackis mit ihrem Pömpel .... das zieht sich dann bis ganz unten zu den VSK-Zusammenlegungs-Schwindlern :mrgreen:
Benutzeravatar
Vidya Venn
Beiträge: 12653
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von Vidya Venn »

Nicht schlagen d_r_m_s. Aber was ist ein Bootleg?
yellowtower

Re: Buch gekauft & wieder eingestellt. E-Mail: Strafanzeige!

Beitrag von yellowtower »

Inoffizielle Veröffentlichungen, z.B. von Fan-Clubs.
Antworten