Portopreis anpassen

Hier können Neulinge Fragen stellen - erfahrene User antworten.
Antworten
Lucienne1
Beiträge: 23
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 19:02

Portopreis anpassen

Beitrag von Lucienne1 »

Hallo zusammen,
ich weiß, es ist schon ewig her, dass das Porto erhöht wurde. Ich habe das einfach schleifen lassen und den alten Portopreis stehen lassen. Wie kann ich das jetzt korrigieren. Muss ich das für jeden Artikel einzeln machen? Ich danke euch jetzt schon mal für eure Antworten.
Liebe Grüße Lucienne
A S
Beiträge: 72
Registriert: Di 15. Okt 2013, 13:16

Re: Portopreis anpassen

Beitrag von A S »

Hallo Lucienne,

kommt drauf an:

Verwendest du die Standard-Versandkostentabelle von Booklooker?
Dann musst du gar nichts tun.

Verwendest du eine eigene Versandkostentabelle?
Dann musst du nur die Tabelle anpassen (unter "Persönliche Daten").

Hast du bei jedem Artikel separat Versandkosten angegeben?
Dann musst du sie auch bei jedem Artikel ändern.

A S
Intellektuelle sind Leute, die in Bibliotheken oder Museen gehen, obwohl es nicht regnet.

Meine Sparten
surfzocker
Beiträge: 249
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 03:58
Wohnort: im Turm am Welt-Ende

Re: Portopreis anpassen

Beitrag von surfzocker »

Lucienne1 hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 12:03 Hallo zusammen,
ich weiß, es ist schon ewig her, dass das Porto erhöht wurde. Ich habe das einfach schleifen lassen und den alten Portopreis stehen lassen. Wie kann ich das jetzt korrigieren. Muss ich das für jeden Artikel einzeln machen? Ich danke euch jetzt schon mal für eure Antworten.
Liebe Grüße Lucienne
Hi, klicke im eingeloggten Zustand in Deinem booklooker-Account wie folgt:

Unter "Mein Depot" -> "Persönliche Daten" dann siehst Du mittig: "Versandkosten für Anbieter/innen", darunter stehen die Auswahlmöglichkeiten für die Versandkosten der verschiedenen Medien aufgelistet.Klicke dort z.B. "Versandkosten für Bücher" und z.B. "Staffelung nach Gewicht" .... dann öffnet sich eine einfach zu bearbeitende Eingabemaske zu den Versandkosten.
Die einzige Frau, die einen Nerzpelz braucht, ist das Nerzweibchen (Kurt Walter Götz)
Antworten